Miteinander

Was braucht die Wohngemeinschaft von Ihnen?

Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft ist für Angehörige geeignet, die Entlastung bei der Pflege und Betreuung suchen, aber weiterhin Verantwortung übernehmen möchten. Sie sollten die Wohngemeinschaft gut erreichen und sich vorstellen können, regelmäßig mit anderen Angehörigen zusammenzuarbeiten (ca. alle 2 Monate ca. 2 Stunden) und sich an der Betreuung ihres erkrankten Angehörigen zu beteiligen. Wünschenswert wäre, dass sie diese einmal pro Woche besuchen und etwas Schönes mit Ihnen machen. Sie, die Angehörigen sind es, die maßgeblich die Wohngemeinschaft, das Zusammenleben, sowie die Zusammenarbeit mit dem Vermieter und dem Pflege- und Betreuungsdienst bestimmen. Dazu gehört zum Beispiel die Ausstattung und Dekoration der Wohngemeinschaft, die Verwaltung der Kellerräume, des Haushaltsgeldes, Beteiligung an Ausflügen, Gestaltung des Gartens etc. Das ist ähnlich wie bisher zu Hause. Sie können auch weiterhin zusätzliche Betreuungsleistungen, zum Beispiel durch ehrenamtliche DemenzhelferInnen, in Anspruch nehmen. Für Demenzkranke, die keine Angehörigen mehr haben, können die Aufgaben der Angehörigen eventuell von einem gesetzlichen Betreuer / einer gesetzlichen Betreuerin übernommen werden.
Die rechtlichen Vertreter oder Bevollmächtigten bilden ein Selbstbestimmungsgremium, welches sich ungefähr alle 8 Wochen trifft. Das Gremium achtet auf die gemeinschaftlichen Bedürfnisse der MieterInnen und regelt deren Alltag. Die Entscheidungen werden gemeinsam zum Wohl aller MieterInnen getroffen. Beispielsweise bestimmen die Angehörigen, wer in die Wohngemeinschaft aufgenommen wird. Die Angehörigen entscheiden außerdem, welche Anschaffungen getätigt werden, wer Zutritt zur Wohngemeinschaft hat oder ob ein Ausflug unternommen werden soll. An diesem Gremium können auf Wunsch der Angehörigen der Vermieter und Mitarbeiter des Pflege- und Betreuungsdienstes teilnehmen, welche bei Abstimmungen jedoch ohne Stimmrecht sind.

Weitere Informationen über die Aktivitäten von Angehörigen und die Vereinbarungen finden Sie auf der Seite Angehörige.